Johnny Depp:
Verletzte Hand macht Probleme

Johnny Depp

Die Dreharbeiten zum fünften Teil der „Fluch der Karibik“-Reihe werden sich offenbar doch länger verzögern, als es zunächst den Anschein hatte. Anfang März hatte sich Hauptdarsteller Johnny Depp am Rande der Dreharbeiten in Australien an der Hand verletzt und war zur Behandlung in die USA zurückgekehrt.

Damals ließ die Produktionsfirma verlauten, dass man von einer schnellen Genesung des Hollywood-Stars ausgehe und man die Arbeiten bis zu dessen Rückkehr ohne ihn fortsetzen werde. Doch Depps Genesung entwickelt sich laut Informationen des „Hollywood Reporter“ nicht wie erwartet.

Demnach werde die Verletzung noch bis mindestens Mitte April brauchen, um auszuheilen. Ein Stift müsse gewisse Knochen fixieren, was den Heilungsprozess entsprechend verzögere, heißt es in dem Bericht.

Besonders ärgerlich ist die Verzögerung der Dreharbeiten für einen Großteil der gut 400 Mitarbeiter am Set, denn sie stehen momentan ohne Job da.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.