„Newtopia“:
„Die verantwortliche Person wurde von ihrer Tätigkeit entbunden“

Newtopia Einganstor (Foto: Sat.1)

Der nächtliche Besuch einer Mitarbeiterin der Produktions-Firma „Talpa“ bei den Bewohnern der als TV-Experiment beworbenen Show „Newtopia“ ist auch heute noch ein Thema in den Medien. In der Nacht von Sonntag auf Montag konnte man die Dame per Live-Stream dabei beobachten, wie sie scheinbar Einfluss auf die Bewohner zu nehmen versuchte.

Dabei entstand der Eindruck, dass diese Vorgehensweise an der Tagesordnung war, obwohl von Sat.1 damit geworben wurde, dass die Bewohner völlig selbstständig und abgeschirmt von der Außenwelt ihre Entscheidungen treffen.

Viele User fühlten sich daraufhin betrogen und machten ihrem Unmut in den sozialen Netzen Luft.

Heute nun haben Sat.1 und die Produktions-Firma „Talpa“ noch einmal Stellung bezogen. Auf Facebook erklärte die Produktion beispielsweise, dass es sich bei dem Vorfall um einen „menschlichen Fehler“ gehandelt habe und die „verantwortliche Person von ihrer Tätigkeit entbunden“ worden sei. Weder die Produktions-Firma noch der Sender hätten Kenntnis von der Aktion gehabt.

Statement Talpa Germany vom 14.04.2015Was Anfang der Woche in Newtopia passiert ist, war ein Vorfall aufgrund eines…

Posted by Newtopia on Dienstag, 14. April 2015

Sat.1 betonte hingegen, „Newtopia“ sei kein gescriptetes Format, ein Drehbuch gebe es nicht. Der Kontakt zwischen Bewohnern und Mitarbeitern der Produktion solle von nun an so gering wie möglich gehalten werden. Der Sender hoffe, in dieser Sache weiter das Vertrauen der Zuschauer zu genießen.

Stellungnahme SAT.1: Wir sind genauso enttäuscht wie ihr von den Dingen, die in der Nacht zum Montag passiert sind….

Posted by Newtopia on Dienstag, 14. April 2015

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Sat.1

von Hirsch Heinrich