Jay-Z:
Aus seiner Hotelkette wird wohl nichts


Auch an den Superstars dieser Welt ist die Finanzkrise nicht spurlos vorbeigegangen. Besonders HipHop-Mogul Jay-Z kann sozusagen ein Lied davon singen. Sein geplanter Einstieg in die Hotel-Branche fällt vorerst ins Wasser.

Wie die „New York Times“ berichtet, fehlen ihm und seinen Mitinvestoren die finanziellen Mittel, um das Projekt zu verwirklichen. Bauunternehmer Charles Blaichman, der maßgeblich an dem Projekt beteiligt ist, gestand dem Blatt, dass schlicht und ergreifend 370.000,- Dollar fehlen.

Kredite von Banken, die vor einem Jahr noch problemlos gewährt wurden, sind jetzt praktisch nicht zu bekommen. „Selbst die Banken, die uns Geld geben wollen, können es nicht“, so Blaichman.

Für Jay-Z bedeutet das, er kann sich seine groß angekündigten „J Hotels“ abschminken. Zumindest solange die Wirtschaft auf Talfahrt ist …

[AMAZONPRODUCT=B00005O54T]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Universal Music

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.