Emma Stone:
Darum wollte sie kein „Ghostbuster“ werden

Emma Stone (Foto: HauptBruch GbR)

Als bekannt wurde, dass Emma Stone es abgelehnt hatte in dem neuen „Ghostbusters“-Film eine der Hauptrollen zu übernehmen, waren viele verblüfft. Immerhin galt die 26-Jährige als Traumbesetzung.

Gegenüber dem „Wall Street Journal“ stellte sie nun klar, welche Beweggründe sie hatte, die Rolle abzulehnen. So sei das Drehbuch zwar sehr lustig gewesen, doch sei der Zeitpunkt einfach nicht der richtige für sie gewesen.

Ein Franchise würde eine große Verpflichtung darstellen, und nach ihrer „Spieder-Man“-Erfahrung brauche sie einfach noch etwas Zeit, um sich wieder in so ein Projekt zu stürzen, so Stone.

Nun übernehmen Melissa McCarthy, Kristen Wiig, Kate McKinnon und Leslie Jones die Rollen als neue Geisterjäger.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.