Bono:
Fängt bei der NY Times an


U2-Frontmann Bono geht ab kommendem Samstag unter die Journalisten. Wie die „BBC“ meldet, wird der Sänger eine Kolumne für die „New York Times“ verfassen.

Der 48jährige Ire zeigte sich geehrt von der Anfrage der renommierten Zeitung, wies aber gleich darauf hin, dass die Kommasetzung nicht zu seinen Stärken gehöre.

Andrew Rosenthal von der „NY Times“ sagte, die Wahl wäre auf Bono gefallen, weil er ein Mann ist, der sich viele Gedanken zu seiner Musik und den Problemen der Welt mache. In seiner Kolumne werde sich Bono aller möglichen Themen annehmen.

[AMAZONPRODUCT=3462037463]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.