Mickey Rourke:
Trauert um Loki


Mickey Rourke trauert um seinen Chihuahua Loki. Die kleine Hündin ist am Montag in den Armen des Schauspielers gestorben. Ein Schwerer Verlust für den 56jährigen Schauspieler.

„Loki wird tief vermisst, ist aber im Geiste immer bei mir. Es war ein großes Glück, dass sie so friedlich in meinen Armen eingeschlafen ist“, so Rourke in einer Erklärung.

Für den Oscar nominierten Schauspieler bedeutete der Vierbeiner so viel, dass er Loki sogar in seiner Dankesrede nach dem Gewinn des „Golden Globe“ für seine Rolle in „The Wrestler“ ausdrücklich dankte.

„Ich möchte all meinen Hunden danken, denen die hier sind und denen, die nicht mehr unter uns sind. Manchmal, wenn ein Mann allein ist, ist alles was du hast dein Hund. Und sie bedeuten alles für mich“, so Rourke.

Loki sei in den schweren 14 Jahren, in denen sein Leben und seine Karriere am Boden gewesen seien, immer für ihn da gewesen. Sie sei fast wie ein Kind für ihn gewesen.

[AMAZONPRODUCT=B000RM8P9Y]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © KINOWELT GmbH

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.