Ben Stiller und Natalie Portman:
Nehmen Joaquin Phoenix aufs Korn


Wer nach der ECHO-Verleihung dachte, eine Laudatio bei einer Award-Show müsste immer zwingend stümperhaft vorgetragen und unlustig sein, wurde bei der Vergabe der „Academy Awards“ eines Besseren belehrt.

Ein besonderes Highlight war die Laudatio für die „Beste Kamera“, gehalten von Ben Stiller und Natalie Portman. Der Comedian nutzte die Gelegenheit, sich einwenig über den in letzter Zeit etwas derangierten Joaquin Phoenix lustig zu machen.

Phoenix macht derzeit von sich Reden, weil er die Schauspielerei zugunsten einer Rap-Karriere an den Nagel hängen will.

Mit einem angeklebten Rauschebart, dunkler Sonnenbrille und Kaugummi spielte Stiller den apathischen Letterman-Auftritt seines Kollegen täuschend echt nach – inklusive Kaugummi auf den Tisch kleben.

Nicht nur Natalie Portman amüsierte sich prächtig.


[AMAZONPRODUCT=B0009X24NO]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. Das war eher armselig als witzig.

    Natürlich war der apathische Auftritt von Phoenix bei Letterman blamabel, aber das hier war nicht wirklich witzig.

    Selbstprofilierung auf Kosten anderer erfordert auch ein gewisses Niveau.

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.