Iron Maiden:
Ausschreitungen begleiten Konzert


Iron Maiden sind auch nach mehr als 30 Jahren immer noch ein Publikumsmagnet. Besonders in Südamerika ist die Anziehungskraft der Alt-Metaller ungebrochen. Genau diese Anziehungskraft führte im kolumbianischen Bogota nun allerdings zu recht unschönen Szenen.

Bruce Dickinson und seine Mannen heizten am Samstag gut 25.000 Fans im örtlichen Simon Bolivar Park ein, als laut „Latin American Herald Tribune“ mehrere hundert Menschen, die kein Ticket mehr abbekommen hatten, versuchten, sich über die Absperrungen hinweg Zutritt zum Konzertgelände zu verschaffen.

Die Polizei ging sofort mit aller Härte gegen die Eindringlinge vor und provozierte so Ausschreitungen größeren Ausmaßes. Fazit der Nacht: 111 festgenommene Personen, ein schwer verletzter Polizist und ein Trümmerfeld rund um den Simon Blivar Park.

[AMAZONPRODUCT=B0010X7TJ6]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © John Murtrie/2008 Iron Maiden Holdings Ltd.

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.