Kim Fisher:
Luxus-Party in der Nobel-Boutique


Trotz Krise feierte eine Berliner Nobel-Boutique pompös Eröffnung. In dem Zehlendorfer Luxus-Laden von Claudia Tiefenbach gibt es Mode und Accessoires für alle, die sich das noch leisten können. Auf über 500 Quadratmetern staunten die Gäste bei Champagner und Live-Musik über die edlen Stücke.

Star-Gast bei der Eröffnungsparty war Moderatorin Kim Fisher. Die 39jährige schaute sich in der Boutique um und gestand im persönlichen Interview, dass auch sie berufsbedingt gern mal ein bisschen mehr für Klamotten ausgibt.

Aber die Krise hat auch sie und ihren Bekanntenkreis getroffen, erzählt sie uns. Eine Freundin habe schon Privatinsolvenz anmelden müssen.

Auch Kim Fisher ist bescheiden geworden. Kim zu uns: “Mittlerweile, jetzt werde ich 40, hat sich der Begriff Luxus für mich verändert. Er hat eine andere Definition bekommen. Mit meinem Hund einmal um den Schlachtensee, sechs Kilometer mit einem Mops (!) zu joggen, finde ich einen totalen Luxus.“

Hier geht’s zur Foto-Galerie!

Claudia Tiefenbach über die Eröffung ihrer Boutique.

Kim Fisher ist von der Boutique begeistert.


[AMAZONPRODUCT=3442311209]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. Na die muss ja dicke Verdienen!Sieht aber auch schon ordentlich gealtert aus die gute Frau Fisher.

  2. Navovia says:

    Schöner Text, sehr schöne Bilder und symphatische Frau.

  3. Das ist doch eine hübsche, kesse Frau! Also ich finde Kim sehr sexy!

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ich möchte teilnehmen:

Vor und Nachname *

E-Mail-Adresse *

Anschrift *

Postleitzahl *

Ort *



Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich mit den Teilnahmebedingungen dieses Gewinnspiels einverstanden.