Debbie Rowe:
Jackos Ex klagt

Debbie Rowe

Debbie Rowe, die leibliche Mutter von Michael Jacksons ersten beiden Kindern, zieht vor Gericht. Allerdings nicht um das Sorgerecht für Prince Michael I und Paris zu erstreiten. Sie verklagt laut „TMZ.com“ eine gewisse Rebecca White wegen diffamierender Äußerungen gegen sie.

White hatte gestern in einer amerikanischen Fernsehsendung behauptet, sie wäre in Besitz von E-Mails, die ihr Debbie Rowe geschickt hätte. Darin soll Rowe unter anderem gesagt haben: „Will ich die Kinder? Zur Hölle, nein! Sieht es für mich vorteilhaft aus, wenn ich nach ihnen frage? Absolut!“

Rowe sagt in ihrer Klage nun, dass sie White nie E-Mails geschickt hätte. Die Zeilen seinen alle gefälscht.

Nach Rowes Darstellung war White schon mehrfach in angebliche Promi-Skandale verstrickt. 2001 behauptete sie, sie hätte als Naomi Campbells persönliche Assistentin Drogen für das Model schmuggeln müssen. Das gleiche behauptete sie von Kate Moss. Zudem behauptete sie nach dem Tod von Heath Ledger, dass sie den Schauspieler dabei beobachtet hätte, wie er Kokain und Ecstacy nahm.

Debbie Row klagt nun auf Schadenersatz in unbekannter Höhe.

[AMAZONPRODUCT=B00005NUZO]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.