Britney Spears:
Konzertfiasko in Australien


„There’s no business like showbusiness“ – so heißt es. Und wer wüsste über den Wahrheitsgehalt dieser Aussage wohl besser bescheid als Britney Spears? Derzeit weilt die 28-jährige Blondine im schönen Australien und sah sich nach ihrem Auftaktkonzert in Perth mit schweren Vorwürfen konfrontiert.

Rebekah Devlin, Redakteurin des australischen „The Advertiser“, berichtete über das erste Konzert der Tour in „Down Under“. Demnach sollen Hunderte Fans die Veranstaltung frühzeitig und fluchtartig verlassen haben, weil Britney eine langweilige und trübe Show abgeliefert hätte. Des weiteren hätte sie lediglich Playback gesungen.

Die rund 17.000 Fans im Burswood Dome sollen erbost und enttäuscht gewesen sein. Auch die Videoleinwände hätten nicht zur besseren Sicht beigetragen, da sie Britney gar nicht zeigten.

Damit hat das Blatt eine Menge Staub aufgewirbelt. Der Promoter der Tour, Paul Dainty, äußerte sich jetzt mehr als gereizt und sauer gegenüber dem „Australian“. Zu den erhobenen Anschuldigungen gab er an: „Das ist die größte Lüge, die ich je gehört habe. Ich bin so wütend. Wir können damit leben, wenn etwas schief läuft und die Menschen Kritik äußern – aber zu sagen, dass die Zuschauer aus der Show gestürmt seien, ist ein absolutes Lügenmärchen.“

Derweil versichern sich die Fans auf Britneys Homepage gegenseitig, wie toll und großartig sie während des Konzerts war. Hier gibt es keine Spur von schnöder Performance, versperrter Sicht und enttäuschten Fans. „Großartig, fantastisch“ und „beeindruckend“ sind die Attribute, die die Fans für Britneys Show fanden.

Der Sängerin wurde schon oft vorgeworfen, sie würde auf der Bühne lediglich die Lippen zu einem Playback bewegen und nicht live singen. Bisher tat dieser Umstand ihrer Beliebtheit und Popularität aber keinen Abbruch.

Hier geht´s zur großen Fotogalerie!

Britney sagt Berlin bye bye.

Britney zeigt sich endlich den wartenden Fans.

Britney Spears steigt aus ihrem Privatjet

Britney checkt in ihrem Hotel ein

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR / JR

von TIKonline.de

Comments

  1. jackisback says:

    die frau hat doch noch nie live gesungen. wie soll das auch gehen, wenn man die ganze zeit auf der bühne rumhüpft wie ein flummi? entweder singen oder tanzen. beides geht nur schlecht.

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.