Kiefer Sutherland:
Jack Bauer bald im Kino auf Terroristenjagd?


Kiefer Sutherland hat bestätigt, dass das Drehbuch zum „24“-Film fertig geschrieben wurde. Drehbuchautor Billy Ray habe die Arbeiten am Skript für eine Kinoversion der Action-Serie vor ein paar Wochen abgeschlossen, erklärt der Sohn von Schauspiel-Legende Donald Sutherland.

Er verrät auch, dass der Film an verschiedenen Orten spielen wird. Der Schauspieler meint: „Die Situation war immer vor unseren Augen. Aber jetzt ist es durchführbar, Jack Bauer im Film von Osteuropa nach England zu bringen.“

Der Star verkündete auch, dass der Film nicht viel mit der TV-Serie gemein habe. „Es muss keine Bombe sein. Es kann etwas Persönliches sein, das die Leute verstehen“, so Sutherland.

Früher in diesem Jahr gab der Ex-Knacki zu, dass er Jack Bauer unbedingt auf die große Leinwand bringen wolle: „Ich denke, dass es Gegenstimmen gibt, weil es in der Generation meines Vaters so war. Wenn du Filme gedreht hast, hast du keinen Gedanken ans Fernsehen verschwendet. Das war der Todesstoß. Und wenn du TV gemacht hast, hat dir keiner erlaubt, Filme zu drehen. Das war, als es nur drei Sender gab. Wir haben jetzt sechshundert, und wenn ich Paul Newman in einem Film sehen will, muss ich nicht rausgehen. Das Spiel hat sich geändert. Und ich denke, wir müssen uns daran gewöhnen.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. abwarten. vielleicht muss er ja wegen irgendeiner suffprügelei wieder in den knast

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.