Sarah Jessica Parker:
Völlig überbezahlt


Sarah Jessica Parker findet, dass ihre hohen Gagen ungerechtfertigt sind. Die 45-jährige Hollywood-Aktrice glaubt, dass Schauspieler im Vergleich zu anderen Berufsgruppen hoffnungslos überbezahlt wären.

„InTouch“ gegenüber räumt sie ein: „Im Vergleich zu so vielen Menschen, die wirklich etwas für die Menschheit leisten, sind meine Gagen nicht gerechtfertigt.“

Trotz ihres weltweiten Erfolgs, der ihr vor allem durch das bei Frauen beliebte Franchise „Sex and the City“ beschert wurde, halte sie weiterhin an einem Berufswunsch fest: „Mein Jugendtraum ist ein schnuckliger Tante-Emma-Laden, irgendwo in einer gemütlichen Kleinstadt, in dem ich selber hinter dem Tresen stehe“, enthüllt die blonde Stil-Ikone.

Dort würde sie ausgewählte Delikatessen aus der Toskana servieren und mindestens genauso viel Spaß haben, wie sie ihn in der Entertainment-Industrie hat.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.