Rudi Assauer:
Hält nichts von Tattoos

Rudi Assauer wundert sich über Sophia Thomalla. Der Ex-Fußball-Manager kann nicht nachvollziehen, warum diese sich seinen Namen unter ihrer Haut in einem Tattoo verewigen lassen will.

Anfang September hatte die Fernsehschauspielerin angekündigt, sich eine Zigarre mit dem Namen und den größten Erfolgen des Sport-Stars stechen zu lassen, als eine Art Tribut an ihren Ersatz-Vater, mit dem ihre Mutter Simone acht Jahre lang zusammengelebt hatte, ehe sich die beiden 2009 trennten.

Wie ‚das Neue‘ berichtet, zeigt sich Rudi Assauer von dieser Ankündigung jedoch überrascht. Er sagt: „Wieso will die ein Tattoo von mir haben? Ich halte nichts von Tätowierungen!“

Thomalla begründete ihre unter die Haut gehende Motivwahl damit, dass Assauer für sie zur Familie gehöre und sie sich, auch nachdem die Beziehung zu ihrer Mutter 2009 in die Brüche gegangen war, nach wie vor „prima“ mit Assauer verstehe. Wie bereits vergangene Woche berichtet wurde, hatte sie erklärt: „Er ist ein verdammt cooler Typ – auch wenn er manchmal kotzig werden kann.“

Der „verdammt coole Typ“ jedoch sagt etwas ganz anderes und lässt verlauten: „Sophia und ich haben schon seit langem keinen Kontakt mehr. Ich weiß nicht, was das jetzt soll!“

Das TV-Sternchen hat bereits ein Tattoo, das den Namen eines weiteren Ex-Partners ihrer Mutter, Sven Martinek, und dessen Geburtsdatum in verschlüsselter Form zeigt.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR / JR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.