Natalie Portman:
Bald unter Aliens?


Natalie Portman gilt für die Titelrolle im geplanten „Alien“-Vorläufer als Favoritin. Die „Black Swan“-Darstellerin würde eine bisher noch unbekannte Figur in dem Film spielen, wie „Vulture“, dem Blog des „New York Magazines“ berichtet. Regisseur Ridley Scott wünsche sich die 29-jährige Schauspielerin in einer führenden Rolle, wobei sie Rückendeckung von Noomi Rapace bekommen solle.

Damon Lindelof schrieb derweil jüngst ein neues Drehbuch für den Streifen, von dem die Verantwortlichen der Produktionsfirma 20th Century Fox begeistern sein sollen. Die Überarbeitung kommt angeblich deshalb so gut an, weil die Altersfreigabe des Filmes dadurch herabgesetzt wurde und somit auch jüngere Menschen den Film in den Kinos sehen könnten.

Ein Eingeweihter erklärt: „Wenn man den originalen ‚Alien‘-Film heute veröffentlichen würde – ohne den ganzen Mist – könnte er noch immer als PG-13 (Altersfreigabe: 13 Jahre) gelten. ‚Alien‘ ist ein Film, der ‚Der Weiße Hai‘ sehr ähnlich ist. Es gibt keinen Sex und obwohl es viel Gewalt gibt, geschieht das Meiste abseits der Kamera. Vielleicht müsste man mache Szenen so schneiden, dass sie zwei Sekunden früher enden, aber es wäre machbar.“

Ein weiterer Insider meint unterdes zu wissen, dass der bisher titellose Vorläufer zur ursprünglichen Atmosphäre der Filme zurückfindet und auf einige der Kreaturen, die in den letzten, von den Kritikern zerrissenen Filmen ‚Alien vs. Predator‘ und ‚Alien vs. Predator – Requim‘ vorgekommen waren, nicht mehr beinhaltet. Weiter erklärt der Insider: „Die neuen ‚Alien‘-Filme waren Actionfilme, aber der ursprüngliche ‚Alien‘ war ein spannungsgeladener Horrorfilm. Jetzt kehrt das Franchise zu seinen Wurzeln zurück.“

Ridley hatte erst letzten Monat verraten, dass der Film ein richtiger Schocker werden solle. Er sagte: „Der Film wird richtig hart, richtig böse. Es ist die dunkle Seite des Mondes. Wir reden über Gott und Ingenieure. Weltraum-Ingenieure. Und die Frage, ob die Aliens als eine Form biologischer Kriegsführung designt wurden.“

Auch „Tamara Drewe“-Darstellerin Gemma Arterton soll für eine Rolle zur Diskussion stehen, wie kürzlich bekannt wurde.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. JA! da kann sie sich dann wieder ne galze schneiden lassen!!!

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.