50 Cent:
Einbrecher schlürfen seinen Wein


50 Cent hatte am 21. Dezember 2010 mit zwei ungewöhnlichen Einbrechern zu tun. Am Morgen war die Polizei zu dem 52-räumigen Anwesen in Connecticut gerufen worden, nachdem Sicherheitsleute ein verdächtiges Fahrzeug in der Auffahrt gefunden hatten. Zwei Männer wurden verhaftet, nachdem die Polizei einen der beiden in einem Schrank beim Weintrinken erwischt hatte.

Wie die Klatschwebseite „TMZ.com“ berichtet, gelangten die beiden Eindringlinge durch eine unverschlossene Tür ins Innere des Hauses und waren im Besitz von Marihuana, als die Polizei sie fand. Beide wurden festgenommen und können nur gegen Zahlung einer Kaution von 50.000 US-Dollar freikommen.

Der Hauseigentümer selbst hatte erst vor Kurzem noch verkündet, dass ein 400-Millionen-Dollar-Vermögen nicht genug sei. Der Rapper sagte, dass er aufgrund der bescheidenen Verhältnisse, in denen er aufgewachsen war, und der Schwierigkeiten, in denen er immer gesteckt hatte, ihn zu dem Schluss gebracht hätten, dass Geld alle Probleme aus der Welt schaffen könne.

„400 Millionen Dollar? Ich bin mir nicht ganz sicher, wie viel ich habe, aber das hört sich großartig an“, hatte er erklärt. „Ich glaube nicht, dass es jemals genug sein könnte. Ich habe meinen Erfolg mit meinen Finanzen gleichgesetzt, weil ich nichts habe; und wenn du nichts hast, erscheint es dir, als ob Geld alle Probleme lösen könne. Dann bekommst du Geld und damit hast du auch ganz neue Probleme.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.