Peter Jackson:
Aus dem Krankenhaus entlassen


Peter Jackson hat das Krankenhaus wieder verlassen. Der „Herr der Ringe“-Macher musste sich am 26. Januar mit akuten Bauchschmerzen in Behandlung begeben.

Die Ärzte entdeckten bei der Untersuchung ein perforiertes Geschwür, das operativ entfernt werden musste.

Der Krankenhausaufenthalt kam zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Nach jahrelangen Verzögerungen steht der Drehstart für die beiden „Hobbit“-Filme kurz bevor. Laut Jacksons Sprecherin Melissa Booth werde sich die Arbeit an den Filmen aber nur minimal verzögern.

Zuvor erholt sich der Filmemacher jedoch in seinen eigenen vier Wänden.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.