Sarah Knappik:
Ist wieder da


Mehr als eine Woche nach dem Ende des Dschungel-Camps ist Sarah Knappik wieder aufgetaucht. Die 24-Jährige brauchte nach den Mobbing-Attacken, denen sie im Camp ausgesetzt war, erst einmal ein wenig Abstand, wie sie heute bei RTL erklärte.

Es sei ihr recht schnell klar gewesen, dass ihre Mitcamper ihr gegenüber voreingenommen waren. „Das war für mich auch irgendwo schlimm. Als die Leute, mit denen ich mich supergut verstanden habe wie Froonck weg waren, wusste ich, jetzt wird’s ernst“, klagt Sarah.

Sie selbst habe sich als gar nicht so nervig empfunden, doch nachdem sie später die Bilder gesehen hat, kann sie durchaus nachvollziehen, warum sie zur „Nervnatter“ erklärt wurde.

Mit Mathieu Carrière wird Sahar in nächster Zeit wohl kein Bier trinken gehen. Nach seinem Vortrag von vor ein paar Tagen ist das Model mächtig angefressen. „Das ist doch lächerlich von so einem Mann, eine 24-Jährige so fertig zu machen. So etwas habe ich echt noch nicht erlebt“, wettert Sarah.

Auch die Zweifel an ihrem Vegetariertum gehen ihr auf den Keks. Dass sie vor zwei Jahren noch Fleisch gegessen habe, bedeutet ja nicht, dass sie sich jetzt nicht vegetarisch ernähren kann. Und genau das tut sie seit einem Halben Jahr, so Sarah.

Nichts desto trotz schaut sie positiv in die Zukunft. Angeblich hat sie schon jede Menge Projekte in der Pipeline. Was genau, sei aber noch streng geheim.

Hier geht´s zur großen Fotogalerie!

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. mag sein dass sie mal was richtiges gesagt hat aber eine dumme nuss bleibt sie trotzdem und schön ist die auch nich.

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.