Take That:
Unglaubliche Aftershow-Party


Take That gaben auf der Aftershow-Party der BRIT Awards insgesamt 470.00 Euro aus, nachdem sie gestern Abend den Preis als beste Gruppe mit nach Hause nehmen konnten.

Jedes Mitglied der Band, die aus Gary Barlow, Mark Owen, Jason Orange, Howard Donald und Robbie Williams besteht, stimmte zu, einen Betrag von 95.000 Euro auf seiner Kreditkarte zu übernehmen und so die Kosten zu der Party zu tragen, die gestern Abend im Londoner Savoy Hotel stattfand. Zuvor hatte die Band, die bereits zum vierten Mal nominiert war, den Preis als beste Band mit nach Hause nehmen können.

Dem ‚Daily Mirror‘ berichtet ein Insider: „Take That haben darauf beharrt, stilecht zu feiern. Dies war die größte Nacht ihrer ganzen Karriere – das erste Mal, dass sie nach vier Nominierungen in dieser Kategorie gewonnen haben. Die Party war Marks Idee und die Jungs haben ihrem Label und allen Freunden auf diese Art ‚Dankeschön‘ gesagt.“

Weiter führt der Informant aus: „Sie haben sich auf einen Betrag geeinigt und es durchgezogen. Ihre Frauen und Partner werden im kommenden Monat nicht so erfreut über die Kontoabrechnung sein, aber es war eine unglaubliche Nacht.“

Die Band wurde auf der Party von Gästen wie Rihanna und Justin Bieber beehrt, während den Feiernden eine Auswahl an Essens-Platten, dutzende Flaschen Alkohol und 800 Flaschen Champagner gereicht wurden. Zuvor hatte die Band bei den BRIT Awards ihre neue Single ‚Kidz‘ präsentiert und damit die Verleihung in der Londoner O2-Arena eröffnet.

Bei ihrem Auftritt wurden die Jungs von Tänzern, die als Polizisten verkleidet waren und Schutzschilde dabei hatten, begleitet. Schließlich bot sich besonders dem weiblichen Publikum ein Augenschmaus, als diese sich schließlich bis auf die Unterwäsche auszogen und begannen, sich zu umarmen.

Andere große Gewinner des Abends war Tinie Tempah, der den Preis für den besten British Breakthrough Act und British Single für seinen Song ‚Pass Out‘ einstecken konnte. Die kanadischen Indie-Rocker von Arcade Fire durften sich indes über den Gewinn des Awards für das beste internationale Album und die beste internationale Band freuen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Hamish Brown

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.