Peter Kraus:
Glückwunsch zum 75.!

Peter Kraus (Foto: HauptBruch GbR)

Heute vor 75 Jahren erblickte Peter Kraus in München das Licht der Welt. Als Sohn eines Theaterbesitzers entwickelte er schon früh einen Hang zur Bühne, nahm Gesangs- und Schauspielunterricht und startete mit der Rolle als Johnny in „Das fliegende Klassenzimmer“ 1954 seine Karriere.

Neben der Schauspielerei widmete er sich hauptsächlich der Musik. Produziert von Gerhard Mendelson avancierte er schnell zu einem gefeierten Rock’n’Roll-Star und Teenie-Idol. Zu seinen Hits zählten Songs wie „Wenn Teenager träumen“, „Hula Baby“, „Mit siebzehn“ oder „Schwarze Rose, Rosemarie“.

Anfang der 60er Jahre verlegte sich Kraus etwas mehr auf Schmuse-Titel, was seinem Erfolg jedoch keinen Abbruch tat.

Auch als Schauspieler war Kraus weiter aktiv. So spielte er in Filmen wie „Der Pauker“ oder „Die Frühreifen“ mit, war in der Fernsehserie „Die Glückliche Familie“ zu sehen und hatte im letzten Jahr einen Auftritt in der Jugend-Komödie „Systemfehler – Wenn Inge tanzt“.

2006 erhielt Peter Kraus den Echo für sein Lebenswerk. Einen Grund in Rente zu gehen sah das Multitalent deswegen aber nicht: „Wann man aufhört bestimmt im Grunde genommen das Publikum oder der liebe Gott … So lang das Publikum begeistert ist, macht es einfach Spaß“, erklärte er im Gespräch mit TIKonline.de.

Dass er auch in seinem fortgeschrittenen Alter noch immer topfit sei, habe für ihn nichts geheimnisvolles an sich. Er erklärte uns: „Ich fühl mich einfach wohl. Ich hab nichts, was mich irgendwie traurig macht oder in schlechte Stimmung versetzt. Ich hab ein sensationelles Familienleben, ich hab einen netten Sohn, mein Umfeld stimmt und ich hab mir zum 50. Geburtstag schon gesagt, Junge, jetzt machst du A) weniger und B) nur noch das, was dir wirklich Freude macht und das tue ich!“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich


Zum Thema passendes Video