Oliver Pocher und Sabine Lisicki:
Trennung!

Oliver Pocher und Sabine Lisicki (Foto: HauptBruch GbR)

In den letzten Wochen gab es bereits viele Schlagzeilen, nun scheint alles aus und vorbei! Oliver Pocher und Sabine Lisicki haben sich getrennt.

Der “Bild-Zeitung” soll das Liebes-Aus offiziell bestätigt worden sein. Rund zweieinhalb Jahre waren der Moderator und die Tennis-Queen ein Paar.

Oliver Pocher und Sabine Lisicki (Foto: HauptBruch GbR)

Oliver Pocher und Sabine Lisicki bei einem ihrer letzten Auftritte als Paar bei der Bambi-Verleihung 2015

Im Letzten Sommer noch schwärmte Sabine über ihren Oliver im Interview mit TIKonline.de: „Er unterstützt mich soweit er kann und kommt zu so vielen Turnieren wie es nur möglich ist. Es ist eine große Hilfe.“

Oliver Pocher und Sabine Lisicki (Foto: HauptBruch GbR)

Im Sommer 2015 schwärmte Sabine Lisicki noch von ihrem Freund Oliver Pocher

Ihren ersten gemeinsamen Liebes-Auftritt hatten Pocher und Lisicki bei „Ein Herz für Kinder“ im Dezember 2013. Auf die Frage, was Oliver an seiner Freundin liebt, sagte er uns damals: „Wenn ich da jetzt anfange … Ich möchte jetzt echt das Internet nicht vollspammen mit den ganzen Sachen. Das sage ich ihr, was besonders ist!“

Oliver Pocher und Sabine Lisicki (Foto: HauptBruch GbR)

Bei der “Ein Herz für Kinder”-Gala 2013 war die Liebe von Oliver Pocher und Sabine Lisicki noch ganz frisch

Sabine Lisicki ist derzeit für ihren Sport in der Welt unterwegs. Wünschen wir ihr Glück im Spiel und hoffentlich bald auch wieder Glück in der Liebe.

Oliver Pocher und Sabine Lisicki (Foto: HauptBruch GbR)

Oliver Pocher im Jahre 2015

Oliver Pocher und Sabine Lisicki (Foto: HauptBruch GbR)

Ein Bild aus glücklicheren Tagen: 2013 war bei Oliver Pocher und Sabine Lisicki noch alles im Lot

Oliver Pocher und Sabine Lisicki (Foto: HauptBruch GbR)

Bei der Bambi-Verleihung 2015 gab es schon erste Gerüchte um eine Trennung von Oliver Pocher und Sabine Lisicki

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Sebastian Bruch