Christoph Daum:
So stehen Deutschlands Chancen bei der Euro 2016

Christoph Daum (Foto: HauptBruch GbR)

Heute Abend um 21:00 Uhr wird in Paris endlich die UEFA Euro 2016 angepfiffen. Für die meisten Fachleute gehört die deutsche Nationalmannschaft ganz klar zu den Top-Favoriten auf den Titel.

Auch Kult-Trainer Christoph Daum glaubt fest daran, dass der amtierende Weltmeister einer der ganz heißen Titel-Kandidaten ist. TIKonline.de erklärte er vor einigen Tagen: „Wer Europameister werden will, muss besser sein als Deutschland, dass heißt wir gehören zu den Favoriten.“

Doch auch die Franzosen und Spanier dürfe man nicht unterschätzen. Gerade die französische Elf könnte Jogis Jung durch den Heimvorteil gefährlich werden, meint Daum.

Den in der Qualifikation so stark aufgetretenen Engländern räumt er hingegen wenig Chancen ein. Ganz im Gegenteil zu den Belgiern. „Die haben eine Mannschaft, die ist mit Weltstars gespickt und wenn es dort gelingt in Drucksituationen für diese Mannschaft wirklich das Potential abzurufen, dann werden sie sicherlich zumindes ins Halbfinale kommen und dann ist in ein oder zwei Spielen alles möglich“, orakelt Daum.

Benefiz-Fußballspiel gegen Diabetes

Hoch konzentriert wie immer: Christoph Daum als Coach des FC Diabetologie

Benefiz-Fußballspiel gegen Diabetes

Christoph Daum mit seinem ehemaligen Schützling Pierre Littbaski

Benefiz-Fußballspiel gegen Diabetes

Christoph Daum schaut gemeinsam mit Eberhard Gienger das Spiel

Christoph Daum und seine Ehefrau Angelica Camm-Daum bei der Diabetes Gala 2015

Christoph Daum und seine Ehefrau Angelica Camm-Daum bei der Diabetes Gala 2015

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich