Zayn Malik muss Konzert absagen:
Erneute Angst-Attacke

Zayn Malik

Zayn Malik war bei One Direction ausgestiegen, um als Solo-Künstler Karriere zu machen. Der Plan schien auch zu funktionieren, belegte er mit seinem ersten Solo-Album „Mind Of Mine“ sowohl in seiner britischen Heimat als auch in den USA den Spitzenplatz in den jeweiligen Charts.

Doch kommt der 23-Jährige ohne seine alten Band-Kollegen offenbar nicht mit Auftritten vor großen Zuschauermengen klar. Schon mehrfach musste er Konzerte wegen akuten Angstzuständen absagen.

So auch am vergangenen Dienstag, wo er eigentlich vor 25.000 Fans in Dubai auftreten sollte. Laut der „Daily Mail“ entschuldigte er sich kurz darauf bei den Fans. Er erklärte: „Ich habe die letzten drei Monate daran gearbeitet, meine extreme Angst vor großen Soloauftritten zu überwinden. Ich habe das Gefühl, ich mache Fortschritte, aber heute musste ich anerkennen, dass ich mich nicht selbstsicher genug fühle, um mit der geplanten Show in Dubai weiterzumachen.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich