Gayle Tufts zu Donald Trump:
„Ein dunkler Tag“

Gayle Tufts (Foto: HauptBruch GbR)

Der Schock über den deutlichen Wahlsieg von Donald Trump bei der US-Präsidentschaftswahl steckt vielen noch immer in den Knochen. Auch viele Amerikaner sind fassungslos, dass es Trump mit seinem populistischen Getöse geschafft hat, das höchste Amt der USA zu erringen.

Eine von ihnen ist Entertainerin Gayle Tufts. TIKonline.de traf die 56-Jährige auf einer Wahlparty von CNN, n-tv und Stern in Berlin, bei der neben zahlreichen Prominenten auch der amerikanische Botschafter John B. Emerson anwesend war.


Schon vor Verkündung des Wahlergebnisses erklärte uns Tufts, ein Wahlsieg von Donald Trump wäre „ein dunkler Tag für Amerika und die Welt.“

Doch sei dies nicht das Ende aller Tage. Sie sagt: „Gott sei Dank gibt es in Amerika ein System, in dem wir ein Abgeordnetenhaus, einen Senat und ein Supreme Court haben, wo ein Mann nicht den Unterschied machen kann. Denken Sie nur an Nixon, den ersten Bush, Ronald Reagan und den zweiten Bush. Wir werden da schon durchkommen.“

Gayle Tufts (Foto: HauptBruch GbR)

Vor der Verkündung des Wahlergebnisses der US-Präsidentenwahl war Gayle Tufts noch guter Hoffnung

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich