Benedict Cumberbatch:
Flüche auf der Theaterbühne

Wenn etwas schief läuft, dann so ziemlich alles auf einmal. Diese Erfahrung durfte Benedict Cumberbatch in den letzten Tagen machen.

Der britische Schauspieler steht aktuell auf der Bühne des “Barbican Theatre” in London und führt Hamlet auf. Und dabei klappt längst nicht alles, wie der “Mirror” berichtet. Zuletzt durfte man aus Cumberbatchs Mund das Wort “Fuck” hören, was so wohl nicht in Shakespeares Text zu finden sein dürfte.

Grund dafür sei ein Teppich gewesen, der unter einer Tür feststeckte. Bereits am Tag zuvor gab es Probleme mit dem Ton, was zur Folge hatte, dass Benedict den “Sein oder nicht sein”-Monolog wiederholen musste.

Die Zuschauer scheinen ihn wohl auch irgendwie genervt zu haben. Der 39-Jährige hatte nämlich die Bitte, weder zu filmen noch zu fotografieren, da ihn die Lichter gestört hätten.

Wow, ziemlich viel Mist auf einmal. Kein Wunder, dass man ganz laut “Fuck” rufen möchte. Hoffentlich wird’s bald besser Benedict!

Benedict Cumberbatch

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Quelle: Videovalis

von Hirsch Heinrich