Pierce Brosnan:
Mit Messer am Flughafen erwischt

Es scheint, als wäre Pierce Brosnan im “Geheimdienst ihrer Majestät” unterwegs gewesen. Der ehemalige “007” wollte laut “TMZ” in Kanada ein Messer mit an Bord eines Flugzeugs nehmen.

Allerdings bewiesen die Mitarbeiter beim Check-In ein “Goldeneye” und entzogen Pierce mal eben “Die Lizenz zum Töten”. Dem 62-Jährigen blieb allerdings “Ein Quantum Trost”: Entweder man nehme ihm das Messer ab oder es wandere in sein Gepäck, diese Wahl gaben ihm die Mitarbeiter des Flughafens.

Er entschied sich – “Im Angesicht des Todes” – natürlich für die zweite Wahl und durfte an Bord gehen. Was er wohl mit der Stichwaffe vorhatte? Einen “Feuerball” hätte er im Flugzeug wohl nicht anrichten können, aber “Sag niemals nie”. Wie es scheint, war ihm die Welt einfach nicht genug!

Pierce Brosnan (Foto: HauptBruch GbR)

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Quelle: Videovalis

von Hirsch Heinrich