Sara Nuru:
Weiht Schule in Äthiopien ein

Seit drei Jahren engagiert sich Sara Nuru nun schon als Botschafterin in Karlheinz Böhms Hilfsorganisation „Menschen für Menschen“. Ein ganz besonderes Anliegen war der 22-jährigen „Topmodel“-Siegerin dabei das Projekt „Generation ABC-2015“ – ein Bildungsprogramm, das die Alphabetisierung der äthiopischen Bevölkerung erhöhen soll.

Konkret sammelte Nuru mit Aktionen und Veranstaltungen an Schulen im ganzen Bundesgebiet Spenden, um den dringend nötigen Neubau der „Degele Higher Primary School“ realisieren zu können. Am Ende kamen 290.000 Euro zusammen und Sara schwärmt:

„Ich bin sehr beeindruckt darüber, was die Schülerinnen und Schüler hierzulande für ihre ‚Mitschüler‘ in Äthiopien auf die Beine gestellt haben, mit wie viel Herz und Leidenschaft sie bei der Sache waren.“

Jetzt hat Sara Nuru zusammen mit 1.100 Schülerinnen und Schülern den Neubau einweihen können und freut sich: „Ein Platz in der Schule sollte für jedes Kind auf der Welt selbstverständlich sein. Die Freude der Kinder hier in Degele ist meine größte Motivation Menschen für Menschen weiter darin zu unterstützen, Schulen in Äthiopien zu bauen.“

Der Erfolg in Degele ist für das Model Ansporn, sich weiter für das Projekt „Generation ABC-2015“ einzusetzen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © obs/Stiftung Menschen für Menschen

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.