Casper:
Großer Abräumer der 1Live-Krone

Casper (Foto: Christoph Voy)

Casper ist der große Gewinner der 1Live-Krone. Der 31-jährige Rapper gewann – wie bereits für sein Album „XOXO“- auch für seine neue Platte „Hinterland“ den begehrten Radio-Preis für das beste Album. Während er 2012 zum besten Live-Act gewählt wurde, konnte Casper dieses Jahr außerdem den Preis als bester Künstler mit nach Hause nehmen.

„Wahnsinn“, sagt der Bielefelder, als er seine bisher vierte Krone entgegen nimmt und bedankt sich bei seiner Band, die er während seiner Dankesrede zum besten Album vergessen hatte. Auch die „Toten Hosen“ können wieder punkten: Sie setzen sich gegen Seeed, Marteria, Die Ärzte und Gentleman durch und heimsen den Preis als bester Live-Act ein.

Damit gewinnen die „Hosen“ bereits ihre sechste Krone. Keine andere Band kann bisher so viele Auszeichnungen vorweisen. In seiner Dankesrede sagt Sänger Campino: „Es gibt keine gute Rede, weil mir nichts tolles einfällt.“

Seeed musste jedoch nicht allzu traurig sein, immerhin wurde die Band, deren Frontmann Peter Fox nicht zur Verleihung erschien, als beste Band des Jahres ausgezeichnet. Die restlichen elf Bandmitglieder betraten die Bühne und bedankten sich kurz und knapp: „Vielen Dank. Der Pott geht nach Berlin.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Christoph Voy

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.