Promis zum Anfassen:
So schön war der Kinder-Tag

Im Heide-Park Soltau wurde der Weltkindertag in diesem Jahr ganz besonders gefeiert. Auf dem roten Teppich schlüpften die Kinder in die Rolle der Erwachsenen und begleiteten als Bodyguards oder PR-Dame Prominente wie Barbara Schöneberger, Sarah Connor, Verona Pooth, Sonya Kraus, Mariella Ahrens, Henry Maske oder Claudia Effenberg. Im Interview plauderten die VIPs erstaunlich viel Privates, sagten aber auch, was sie sich für die Kinder in Deutschland wünschen.

Verona Pooth fordert: „Kinder sollte man heilig sprechen, weltweit! Weil Kinder sind etwas ganz besonderes und sie sind ja eigentlich nur auf der Welt, um schöne Dinge zu tun. Kinder sind eben anders als Erwachsene. Ich finde, der Schutz der Kinder müsste viel höher in Gesetzen festgehalten werden.“

Sarah Connor erklärt, was jeder für Kinder tun kann. Sarah: „Ich fordere für Kinder, dass ihnen zugehört wird, dass man sie ernster nimmt. Das kann ich aus meinem ganz persönlichen Umfeld sagen, dass ich glaube, dass Kindern oft zu wenig zugetraut wird. Dass man Kindern öfter zuhören sollte und sie einfach ernst nehmen sollte und sie einfach ernst nehmen sollte.“

Barbara Schöneberger wünscht sich mehr und bessere Kindergärten: „Da ist ja einiges im Argen in Deutschland. Ich glaube, es reden immer alle von Emanzipation, aber letztendlich merkt man dann doch, dass Frauen nicht gleichberechtigt leben können… Wenn sie das machen würden, was sie machen wollen, fehlt an allen Ecken und Enden die Betreuung.“

Über ihre beiden Kinder sagt Barbara: „Kinder haben die größte Bedeutung in meinem Leben und alles andere ist nur Nebenkriegsschauplatz. So sehen es ja alle. Das ist toll, auch ab und zu von zu Hause wegzugehen weil man einfach sich besser entspannen kann als zu Hause.“

Henry Maske wird beim Thema Kinder ganz weich. Er sagt: „Für mich ist ein Kind etwas Wunderbares, etwas Herausforderndes, was sehr Ernstzunehmendes und etwas, das unheimlich viel Spaß macht.“

Mariella Ahrens appelliert: „Ich würde mich sehr freuen, wenn die Gesetzgeber mal ein bisschen darüber nachdenken, dass Menschen, die Kindern wehtun oder vergewaltigen, einfach härtere Strafen bekommen. Ich finde die Strafen einfach zu gering.“

Bei einer Bühnenshow standen anschließend auch die Kinder im Mittelpunkt. Ein Mädchen durfte von Verona und Mariella lernen, wie man sich im Rampenlicht auf den roten Teppich bewegt. Ein Junge konnte im Seilspringen gegen Henry Maske antreten (der erst kläglich versagte), danach war Boxen angesagt (natürlich ohne wirklich zuzuschlagen). Musikalisch brachte die Schweizerin Michèle die Stimmung zum Kochen. Die 12-Jährige hat eine Wahnsinns-Stimme und wurde bereits Siegerin bei „The Voice Kids“. Selbst Sarah Connor war total aus dem Häuschen!

Am Ende gab einen dicken Scheck für die Henry Maske Stiftung, endlos viele Autogramme von den Promis und ein exklusives Konzert von Sarah Connor.

Hier geht´s zur großen Fotogalerie!

verona-pooth-kinder-tag-gr

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.