Bettina Zimmermann und Kai Wiesinger:
Wie funktioniert die neue Patchworkfamilie?

 

Zum 10-jährigen Jubiläum der Medienboard-Party war die Dichte der Stars im Berliner Hotel Ritz-Carlton riesig. Mit dabei unter anderem: Die schwangere Schauspielerin Yvonne Catterfeld mit Freund Oliver Wnuk, Wotan Wilke Möhring, Elyas M’Barek, Florian David Fitz, Tom Payne, Sebastian Koch, Iris Berben, Andreas Sawatzki und Christian Berkel.

Ein besonderer Hingucker waren Bettina Zimmermann und Kai Wiesinger. Sie genossen sichtlich verliebt ihren Auftritt als Paar. Arm in Arm posierten sie für die Fotografen. Erst vor wenigen Tagen zeigten sie sich offiziell das erste Mal als Liebespaar und machten ihre Beziehung öffentlich.

Warum ihr Liebesbekenntnis erst jetzt kommt? Bettina: „Wir haben es immer frei gelebt. Aber wir haben immer Privat und Beruf getrennt und das machen wir nach wie vor noch. Heute ist ein Termin, wo wir beide hingehen und deswegen sind wir zusammen gekommen.“

Wir fragen weiter: Wie ist es für Sie mit einem Schauspieler zusammen zu sein? „Man führt genau so ein Privatleben wie jedes andere Paar auch.“

Wie ist es in einer Patchworkfamilie zu leben? „Och, bei uns klappt das ganz gut …“

Was unternehmen Sie gerne zusammen? „Alles Mögliche! Was Kinder so mögen.“ Kai Wiesinger ist da etwas wortkarger. Warum Bettina seine Traumfrau ist? Wiesinger: „Das sind nicht meine Fragen ehrlich gesagt. Fragen Sie doch was zum Film.“

In Sachen Film hat Kai Wiesinger demnächst einen echten Leckerbissen zu bieten. Sat.1 zeigt am 25. Februar „Der Rücktritt“ über die letzten 68 Tage von Christian Wulff im Amt des Bundespräsidenten. Wiesinger ist in der Rolle von Wulff zu sehen, Anja Kling als dessen Frau Bettina.

Bettina Zimmermann und Kai Wiesinger (Foto: HauptBruch GbR)

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.