Patrick Lindner:
Bricht eine Lanze für schwule Eltern

Patrick Lindner (Foto: HauptBruch GbR)

1998 adoptierte Patrick Lindner einen russischen Waisenjungen im Babyalter. Dass es ihm und seinem Lebenspartner als homosexuelles Paar jedoch immer noch nicht erlaubt ist gemeinsam ein Kind zu adoptieren, geht dem Volksmusik-Sänger mächtig gegen den Strich.

In der aktuellen „Gala“ schimpft er: „Beim Thema Homosexualität denken viele nur an CSD-Paraden, nackte Ärsche und schrille Drag-Queens. Diese Menschen glauben, dass das schwule Leben generell so aussieht und man ’solchen Leuten‘ natürlich kein Kind geben darf.“

Peter Schäfer, mit dem Lindner seit drei Jahren liiert ist und der einen leiblichen Sohn hat, ergänzt, dass ihre kleine Familie das beste Gegenbeispiel für diese engstirnige Einstellung sei. Er erklärt:

„Wir haben uns der Herausforderung gestellt und wollen den an uns gestellten Auftrag erfüllen: unsere Kinder gründlich zu erziehen, ihnen Werte zu vermitteln und soziales Verständnis mitzugeben. Darin unterscheiden wir uns in keiner Weise von Heterosexuellen. Familie ist immer da, wo Liebe wohnt.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.