Sandra Bullock:
Einbrecher war ein besessener Stalker

Sandra Bullock

Der Mann, der nach dem Einbruch in das Haus von Hollywoodstar Sandra Bullock festgenommen wurde, ist offenbar ein Stalker, der völlig besessen vom Leben der 49-jährigen Schauspielerin ist.

Das Magazin „Today“ erfuhr aus Polizeikreisen, dass Joshua Corbett in Bullocks persönlichen Sachen wühlte und bereits ein Tagebuch der Schauspielerin eingesteckt hatte, als er am 8. Juni im ihrem Haus in Los Angeles festgenommen wurde.

Bisher ist nicht bekannt, wie sich der Mann unerlaubt Zutritt zum Anwesen verschaffen konnte. Die Polizei war glücklicherweise vier Minuten nach Eingang des Notrufs vor Ort. Sandra Bullock selbst kam mit einem Schrecken davon. Sie war zum Zeitpunkt des Einbruchs zu Hause und hat laut einem Bericht der Promi-News-Seite „TMZ.com“ bereits rechtliche Schritte gegen den Eindringling eingeleitet.

Die 49-Jährige erwirkte mit sofortiger Wirkung eine einstweilige Verfügung gegen Joshua Corbett. Der Vorfall ereignete sich nur Stunden nachdem die Schauspielerin bei den „Spike TV Guys‘ Choice Awards“ mit dem „Decade of Hotness“-Preis ausgezeichnet wurde. Der Preis, der von Männern vergeben wird, ehrt Bullock nicht nur wegen ihres schauspielerischen Talents, sondern hauptsächlich für ihr Aussehen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.