Sandra Bullock:
Stalker für sieben Jahre hinter Gitter?

Sandra Bullock

Der Mann, der am Sonntag im Haus von Hollywoodstar Sandra Bullock festgenommen wurde, muss sich wegen Einbruchs, Stalking und dem Besitz eines Maschinengewehrs vor Gericht verantworten.

Joshua Corbett sei laut Polizeiangaben kein Einbrecher, der es auf den Besitz der 49-jährigen Schauspielerin abgesehen hatte, sondern er war besessen von dem Gedanken, Sandra Bullock persönlich zu treffen, meldet die Promi-News-Seite „TMZ“. Er sollte noch am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt werden. Im Falle einer Verurteilung drohen ihm laut dem Nachrichtensender „CNN“ bis zu sieben Jahre Haft.

Der 39-jährige Stalker hatte sich am Wochenende unerlaubt Zutritt zum Anwesen des Hollywoodstars in Los Angeles verschafft. Sandra Bullock war zu diesem Zeitpunkt zu Hause, alarmierte die Polizei und sperrte sich bis zum Eintreffen der Beamten in einem Zimmer ein. Sie kam mit einem Schrecken davon.

Bereits am 9. Juni erwirkte sie eine einstweilige Verfügung gegen Joshua Corbett.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.