Dschungel-Camp Tag 1:
Massen-Prüfung am ersten Tag

Dschungel-Camp 2017 Tag eins (Foto: RTL / Stefan Menne)

Der Startschuss zur neuen Staffel von „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ gestaltete sich für die zwölf Kandidaten zunächst recht angenehm. Bei Cocktails und leckeren Snacks ließen sie es sich an einer Strandbar gut gehen. Doch mit dem Luxus war es schnell vorbei.

Die Kandidaten wurden in zwei Teams aufgeteilt und werden bis auf weiteres in zwei getrennten Camps untergebracht – dem gelben Team Snake Rock mit Hanka Rackwitz, Fräulein Menke, Kader Loth, Thomas Häßler, Florian Wess und Jens Büchner, sowie dem blauen Team Base Camp, dem Alexander „Honey“ Keen, Marc Terenzi, Gina-Lisa Lohfink, Markus Majowsi, Nicole Mieth und Sarah Joelle Jahnel angehören.

Und damit die Kandidaten auch ja nicht vergessen, wo sie die nächsten zwei Wochen verbringen werden, durften sie alle zur ersten Dschungel-Prüfung antreten. Jeder der Kandidaten musste sich in einem Duell einem der Kandidaten des jeweils anderen Teams stellen. Für jedes gewonnene Duell gab es einen Stern. Am Ende wurde in einem siebten Duell entschieden, welches Team die Sterne behalten durfte und welches mit leeren Händen ins Camp zurückkehren musste.

Los ging es mit Jens und Honey, die mit dem Mund Sterne aus drei Boxen gefüllt mit Schleim, einem Kakerlaken-Mehlwurm-Grillen-Mix und Soldatenkrabben fischen mussten. Zwar erledigte Honey die Aufgabe am schnellsten, doch da er bei der ersten Box die Hände zu Hilfe genommen hatte, ging der Stern an Jens und das Team Gelb.

Es folgte das Duell zwischen Marc und Fräulein Menke. Sie mussten einen Turm aus zwölf Bauklötzen errichten. Dabei hatten sie einen lebenden Flusskrebs im Mund. Beide gingen forsch ans Werk und am Ende war Marc etwas schneller. Ein Stern für Team Blau.

Im Dritten Duell standen sich die besten Freunde Gina-Lisa und Florian gegenüber. Ihre Aufgabe bestand darin, möglichst schnell drei fette Maden zu verspeisen. Nach anfänglichem Ekel würgten beide die Maden schließlich hinunter. Florian erledigte seine Aufgabe allerdings etwas schneller, was einen weiteren Stern für Team Gelb bedeutet.

Nun duellierten sich Hanka und Markus, die in einer Box voller grüner Ameisen ein Puzzel zusammenlegen mussten, ohne es zu sehen. Hanka erwies sich am Ende als die bessere Puzzelerin und holte den dritten Stern für Team Gelb.

Als nächstes standen sich Sarah Joelle und Kader gegenüber. Die beiden bekamen einen gläsernen Helm aufgesetzt, in dem sich 6.000 Kakerlaken tummelten. Nun mussten sie die Schätzfrage beantworten, wann Sydney gegründet wurde. Die richtige Antwort wäre 1788 gewesen und da Kader mit 1920 näher an der Lösung lag als Sarah Joelle mit 1930, ging auch Stern vier an Team Gelb.

Das letzte Duell bestritten Nicole und Thomas. sie mussten mit einem Strohhalm einen Brei aus pürierten Fischabfällen aus einem Eimer in ein Glas umfüllen. Nicole musste schon nach wenigen Versuchen aufgeben. Thomas folgte wenig später. Der Vorläufige Endstand war also vier zu eins Sterne für Team Gelb.

Mark und Jens bestritten nun das Final-Duell, bei dem sie den Kopf in einer Box mit 20 Huntsman-Spinnen, 2.000 Kakerlaken und 2.000 Grillen stecken mussten, um einen Stern mit dem Mund von einer Gewindestange abzuschrauben. Jens war schneller und so ging der Gesamt-Sieg an Team Gelb.

Da es der erste Tag im Camp war, gab es am Abend natürlich noch eine Dschungelprüfung, zu der wiederum je ein Kandidat aus den beiden Teams antreten musste. Die Wahl fiel auf Markus und Fräulein Menke. Beiden wurde die Aufgabe gestellt, von einem Sechs-Gänge-Dschungel-Buffet in jeweils 60 Sekunden so viel von jedem Gang zu essen wie möglich. Schon der Gedanke schien Fräulein Menke nicht zu behagen und so trat sie gar nicht erst an. Markus hatte nun die Möglichkeit, pro Gang Sterne für sein Team zu erspielen und machte sich mutig ans Werk. Am Ende sprangen vier Sterne für Team Blau heraus.

Alle Infos zu ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘ im Special bei RTL.de

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © RTL / Stefan Menne

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.