Debbie Harry:
Rente ist keine Option

Blondie-Sängerin Debbie Harry hat vor nichts mehr Angst als der Sterblichkeit. Die Blondie-Sängerin glaubt nicht, dass sie jemals in Rente gehen wird, weil sie so viel in ihr Leben packen will, wie nur möglich.

„Ich weiß nicht, ob es irgendetwas gibt, wovor ich mich mehr fürchte als vor der Sterblichkeit“, erklärt die 65-Jährige dem Magazin ‚Attitude‘.

„Ich habe das Gefühl, dass ich viel erreicht habe, aber ich will nicht aufhören. Ich will weitermachen. Ich will nicht in Rente gehen. Ich weiß, dass ich nicht für immer das Gesicht einer Pop- oder Rockband sein kann, aber ich würde auf jeden Fall gerne weiter schreiben oder vielleicht ein Modebusiness aufbauen.“

Die blonde Rockerin glaubt außerdem nicht an ein Leben nach dem Tod und findet deshalb, dass man das Leben, das einem gegeben wird, bis in die Vollen ausleben muss. „Leider glaube ich nicht, dass irgendetwas passiert, wenn wir sterben. Ich weiß, dass da Energie involviert ist und dass die Energie aus einem herausgeht. Wenn es darum geht, ob sie personifiziert wird oder zu einer Persönlichkeit wird, kann ich wirklich nichts sagen. Ich könnte nicht sagen, was mit der Energie passiert. Wie mich das über mein Leben denken lässt? Es so gut wie möglich zu machen.”

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.