Debbie Harry:
Daumen hoch für Schönheits-OPs

Debbie Harry sieht Schönheitsoperationen als „feine Sache“ an. Die Blondie-Sängerin gibt unverblümt zu, dass sie sich liften ließ, da sie es schwierig findet, im Alter noch ästhetisch auszusehen.

„Im Alter wird es schwierig, ästhetisch ansprechend zu existieren. Da ist die plastische Chirurgie eine feine Sache“, gesteht die 66-Jährige im Gespräch mit „freundinDONNA“.

Generell ist die Musikerin mit ihrem Aussehen aber zufrieden, auch wenn es manchmal Tage gebe, an denen auch sie an sich zweifle. „Und am nächsten Morgen finde ich, die Zeit hat mich ganz gut behandelt. Ich bin nicht mehr so eitel wie früher, mache aus meinem Äußeren keine solche Show mehr.“

Auch wenn sie tagsüber das Haus verlässt, verzichte sie auf Schminke – „das ist wahrscheinlich eine ziemliche Zumutung für meine armen Nachbarn …“, schmunzelt sie.

Erst kürzlich erklärte Harry in einem Interview, dass sie sich auch manchmal wie eine „Schlampe“ fühle. „Es gibt Tage, an denen man das Gefühl hat, umwerfend zu sein und es gibt Tage, an denen man sich wie eine Schlampe fühlt. Manchmal mache ich es richtig und manchmal falsch. Manche Leute machen sich auf ihre Art fertig. Ich mochte immer Experimente und manchmal gehen meine Experimente in die Hose – manchmal sind sie aber genau richtig!“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.