Hugh Jackman:
Sozial-medial vernetzt

Hugh Jackman will seine Fans vor falschen Hugh Jackmans schützen und meldete sich deshalb jetzt bei sozialen Netzwerken an. Der Hollywoodstar hat sich trotz seiner Abneigung gegen Social-Media-Seiten Profile bei Twitter und Facebook angelegt, um Leuten, die dort vorgeben, er zu sein, den Wind aus den Segeln zu nehmen.

„Ich benutze jetzt Twitter und habe auch gerade damit begonnen, Facebook zu nutzen, weil mir diese Firma, mit der auch meine Agentur zu tun hat, sagte: ‚Es gibt 357 Seiten für dich und eine davon umfasst eine halbe Million Leute, die alle davon ausgehen, dass du mit ihnen sprichst.‘ Also will ich das selbst machen, anstatt dass es jemand anderes tut“, erklärt er.

Mit seiner ursprünglichen Abneigung gegen Twitter, Facebook und Co. steht der smarte Australier übrigens nicht allein da, denn auch seine Kollegen George Clooney und Daniel Craig gaben kürzlich zu, nichts von den Plattformen zu halten. „Ich würde lieber eine Prostata-Untersuchung von einem Arzt mit eiskalten Händen über mich ergehen lassen als eine Facebook-Seite zu haben. Was in meinem Kopf vorgeht, ist meine Privatsache“, erklärte Clooney Ende Juli bestimmt.

Craig schlug in eine ähnliche Kerbe als er Anfang August sagte: „’Bin aufgewacht, habe ein Ei gegessen‘. Wen interessiert das? Social Networking? Benutzt einfach das Telefon und geht ins Pub und trinkt was zusammen.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. cool dass er solange ohne twitter und den ganzen scheiß ausgekommen ist

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.