Meryl Streep:
17. Oscar-Nominierung macht sie glücklich

Meryl Streep fühlt sich geehrt, erneut bei den Academy Awards antreten zu dürfen. Wie am 24. Januar bekannt wurde, ist die 62-jährige Schauspielerin für ihre Darstellung in „Die Eiserne Lady“ als beste Hauptdarstellerin nominiert – und wird somit zum 17. Mal um die begehrte Trophäe kämpfen.

In einer Danksagung erklärt Streep nun dazu: „Ich bin tief berührt von der Großzügigkeit meiner Schauspielkollegen und davon, dass sie mir diese Anerkennung haben zukommen lassen.“

Konkurrenz erhält die zweifache Academy Award-Gewinnerin von Glenn Close, die in „Albert Nobbs“ eine Frau spielt, die sich Jahrzehnte lang als Mann ausgibt. Auch Viola Davis („The Help“), Rooney Mara („Verblendung“) und Michelle Williams („My Week with Marilyn“) dürfen auf den Oscar für die beste Hauptdarstellerin hoffen.

Gary Oldman steht derweil in der Kategorie „Bester Hauptdarsteller“ im Rennen, nachdem er Kritiker in dem Spionagefilm „Dame, König, As, Spion“ überzeugen konnte. In einem offiziellen Statement lässt er verlauten:

„Ihr habt es bestimmt schon mal vorher gehört, aber es trifft heute absolut auf mich zu: Es erfüllt mich mit unglaublicher Demut, mit Dank und Freude, Anerkennung für meine Arbeit erhalten zu haben und mich zu den gefeierten Leuten reihen zu dürfen, die vor mir nominiert waren.“

Als bester Hauptdarsteller könnten aber auch Brad Pitt („Die Kunst zu gewinnen – Moneyball“), George Clooney („Descendants – Familie und andere Angelegenheiten“), Demián Bichir („A Better Life“) oder Jean Dujardin („The Artist“) siegreich hervorgehen.

Die 84. Academy Awards werden am 26. Februar im Kodak Theatre in Hollywood verliehen. Die Moderation übernimmt Billy Crystal.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.