Sonja Zietlow:
Wollte Dschungel-Camp hinschmeißen

Sonja Zietlow dachte nach Dirk Bachs Tod daran, die Moderation des Dschungelcamps aufzugeben. Die Moderatorin, die seit 2004 gemeinsam mit ihrem im Oktober verstorbenen Kollegen durch die RTL-Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ führte, gesteht, dass sie die Sendung zunächst nicht ohne ihn präsentieren wollte.

„Ja, mein erster Impuls war: Ohne Dirk geht es nicht! Ich wollte alles hinwerfen“, verrät sie im Interview mit der „Bild-Zeitung“. Trotzdem hat sich die 44-Jährige dann dafür entschieden, weiterzumachen.

„Für mich war der entscheidende Punkt, dass Dickie und ich am Anfang so viel Schelte für den Dschungel bekommen haben, so viel einstecken mussten, dass man jetzt, wo die Show ein Erfolg ist, sie nicht in fremde Hände geben möchte. Das ist Dickies und mein Baby!“

Im Januar startet die siebte Staffel der Reality-Show, bei der nun Daniel Hartwich an Zietlows Seite stehen wird. „Mein Gefühl sagt mir, dass Daniel es stemmen wird. Wie tief es am Ende zwischen uns wird, weiß ich nicht. Ich hoffe einfach, dass wir als Team eine prima Show machen.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.