Oprah Winfrey:
Lohan-Doku-Produktion läuft holprig

Oprah Winfrey

Oprah Winfrey gibt zu, dass der Dreh zur Dokumentation über Lindsay Lohan holprig verlief. Medien-Mogul Winfrey sagt, die Arbeit mit der problembehafteten Schauspielerin lief nicht immer reibungslos ab, beharrt aber gleichzeitig auch darauf, dass beim Filmen der Show, die auf ihrem eigenen Kanal „OWN“ laufen wird, nichts wirklich Ungewöhnliches passiert sei.

Auf die Frage von „E! News“, ob Lohan noch bei den Dreharbeiten sei, antwortet Winfrey: „Soweit ich Bescheid weiß, sind wir noch dabei. Aber wer weiß das schon? Es gab ein paar Unebenheiten, so ist nun mal das Leben. Aber soweit ich weiß, filmen wir immer noch.“

Entgegen Berichten, die „Mean Girls“-Schauspielerin habe am Set für Probleme gesorgt und mit ihrem Verhalten den Zeitplan durcheinander gebracht, sagt die Talkshow-Moderatorin, sie habe jüngst mit der 27-Jährigen telefoniert, als diese in London war.

Gefragt, ob die 59-Jährige wisse, wo sich Lohan momentan aufhalte, antwortet sie nur: „Da wissen sie wahrscheinlich mehr als ich.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.