Aaron Paul:
Verliebt in London

Aaron Paul

Aaron Paul liebt es, sich in London zu verlaufen und die Geschichte der Stadt zu entdecken. Für den Schauspieler ist London „die beste Stadt der Welt“.

Der 34-Jährige, der in seiner Rolle als Jesse Pinkman in der Hitserie „Breaking Bad“ berühmt wurde, wohnt derzeit in New York. Dennoch bezeichnet er London in einem Interview mit dem Magazin „Stylist“ als seinen Lieblingsplatz, weil er es liebt, die Geschichte der Stadt zu entdecken:

„London ist die beste Stadt der Welt. Darüber kann man streiten, klar. Und New York ist fantastisch, versteht mich nicht falsch. Auch in New York gibt es Geschichte zu entdecken. Aber es nicht wie in London. Ich war ein paar Monate da und Notting Hill war die Gegend, in der ich immer rumgehangen habe. Ich laufe gerne einfach rum und lasse mich treiben.“

Aaron gilt außerdem als Fan der südafrikanischen Restaurantkette „Nando’s“, die in Großbritannien fast an jeder Ecke eine Filiale hat. Wenn der Schauspieler für Dreharbeiten in London ist, lässt er es sich deswegen nicht nehmen, die verschiedenen Chicken-Wraps und alle scharfen Saucen auszuprobieren.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.