Bryan Cranston:
Godzilla wäre kein guter Meth-Koch

Bryan Cranston

Bryan Cranston denkt, dass Godzilla beim Kochen von Meth „grausam“ sein würde. Der Schauspieler, der in „Breaking Bad“ als Walter „Heisenberg“ White Drogen verkaufte, scherzte auf der gestrigen Premiere seines neuen Films in London über das Monster.

Er verriet: „Ich glaube, Godzilla würde grausam beim Machen von Meth sein. Man muss dafür ein gutes Fingerspitzengefühl haben. Und als Monster hat er, wie man weiß, eine eher zerstörende Natur.“

Der 58-Jährige, der in „Godzilla“ den Nuklearwissenschaftler Joe Brody spielt, erkenne in seinem Charakter auch mehr sich selbst als in Walter White oder Hal, den er in „Malcolm mittendrin“ spielte. „Sie sind alle ziemlich verschieden. Ich selbst bin nicht wie Hal und ich habe nichts mit Walter White gemeinsam. Vielleicht bin ich dem Typen in diesem Film am ähnlichsten“, erklärte der Star.

Seine Kollegin Elizabeth Olsen zeigte sich über die vielen Fans des Hauptdarstellers überrascht. „Es ist Wahnsinn, dass er so viele Fans hat“, so die 25-Jährige. „Ich habe vielleicht drei Episoden von ‚Breaking Bad‘ gesehen und fühle mich, als wäre ich der einzige Mensch, der es nicht gesehen hat.“

„Godzilla“ läuft am 15. Mai in den deutschen Kinos an.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.