Kirsten Dunst:
Lieber Kleid statt Jeans

Kirsten Dunst

Kirsten Dunst bevorzugt Kleider gegenüber unbequemen Jeans. Die „Die zwei Gesichter des Januars“-Schauspielerin ist kein großer Fan von Jeansmode, besonders, seitdem diese immer enger und knapper wird.

Sie lamentiert: „Ich mag ein süßes, leichtes Kleid, wenn ich nicht arbeite. Ich finde Jeans weniger bequem als Kleider, um ehrlich zu sein – weil jeder heutzutage so enge Jeans trägt! Ich mag es, ein nettes Outfit zusammenzustellen, aber am meisten mag ich Bequemlichkeit. Es ist von meiner Laune abhängig.“

Die 32-Jährige gibt zu, sich nicht immer sicher zu sein, was ihre Kleiderauswahl betrifft, wenn sie sich auf dem roten Teppich präsentiert. Im Interview mit „Vogue.co.uk“ erklärt Dunst:

„Manchmal fühlst du dich hübscher als ein anderes Mal. Manchmal liebe ich meine Haare und mein Make-up, ich liebe mein Kleid, meine Schuhe. Also fühle ich mich hübsch. Aber manchmal fühle ich mich auch wie ‚Urgh, ich bin ein bisschen drüber hier‘, aber jetzt ist es zu spät! Ich kann ja nicht sagen ‚Kannst du meine Grundlage ändern?‘ oder ‚Kannst du meine Haare noch mal machen?‘ Das wird nicht passieren. Aber daher kommt es, dass du dich manche Male besser fühlst als andere Male.“

Sollte die Schauspielerin jemals mit ihrem Freund Garrett Hedlund vor den Traualtar treten, weiß sie schon genau, welcher Designer ihr Brautkleid schneidern soll. Sie verrät: „Ich mache es mit ‚Rodarte‘.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.