„Die Bachelorette“:
Hat Macho Aurelio eine Porno-Vergangenheit


Bei der „Bachelorette“ gibt Kandidat Aurelio den Macho mit südländischen Temperament. Bei Anna kommt er mit dieser Masche weniger gut an. Die neuesten Enthüllungen der „Bild-Zeitung“ über den 36-Jährigen werden daran wohl nicht viel ändern.

Wie das Blatt berichtet, soll Aurelio 2012 die Hauptrolle in den „Sport 1“-Erotik-Streifen „Sexy Pole Girls – Das Leben an der Stange“ gespielt haben. In dem 139 Minuten langen Filmchen gibt Aurelio demnach den Bordellbesitzer „Niko“ und es soll ordentlich zur Sache gehen.

Zu dem Film, den es auch als FSK 18 „Uncut Edition“ auf DVD zu kaufen gibt, sagt Aurelio gegenüber der „Bild“: „Ich bereue es nicht, dass ich das gedreht habe. Es ist mir auch nicht peinlich.“

Ob die „Bachelorette“ das genauso sieht, darf zumindest bezweifelt werden …

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © RTL/Gregorowius

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.