Michael Jackson:
Erneute Missbrauchsvorwürfe

Michael Jackson

Michael Jackson sah sich schon zu Lebzeiten immer wieder mit Vorwürfen konfrontiert, er hätte sich an Kindern vergangen. Zwar wurden nie stichhaltige Beweise vorgelegt, die Gerüchte wollten aber nie verstummen.

Auch nach seinem Tod klagen immer wieder Menschen, sie seien von Jackson als Kinder missbraucht worden. So auch Wade Robson, der jetzt Klage wegen Kindesmissbrauchs gegen den ehemaligen King of Pop eingereicht hat.

Laut „Radar Online“ behauptet der ehemalige Kinder-Star und Choreograf, zwischen 1990 und 1997 mehrfach von Jackson sexuell missbraucht worden zu sein. So beschreibt er unter anderem, dass er sich nackt auf alle Viere stellen musste während sich Jackson hinter ihm selbst befriedigte.

Als Antwort auf Robsons Klage haben die Anwälte der Jackson-Nachlassverwaltung beim Gericht beantragt, die Klage abzuweisen. Als Begründung bringen sie vor, dass der größte Teil der Anschuldigungen nicht geklärt werden könnte, da die einzige Person, die dazu etwas hätte sagen können vor fünf Jahren gestorben sei.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.