Rihanna:
„Kokain? Das war nur ein Joint!“

Rihanna

Rihanna muss sich wieder einmal Gerüchte gefallen lassen, sie würde Kokain konsumieren. Auslöser für die neuerlichen Behauptungen ist ein Handy-Video, dass die Sängerin mit einigen Freundinnen beim Party machen am Rande des Coachella-Festivals zeigt.

Darauf ist die Sängerin an einem Tisch sitzend zu sehen, wie sie mit einem weißen, länglichen Gegenstand hantiert. Die Kamera schwenkt dann kurz weg, nachdem Rihanna offenbar nicht bei ihrem Tun gefilmt werden wollte.

Als sie kurz darauf wieder im Bild zu sehen ist, reibt sie sich mit ihrer Hand die Nase.

Was für viele den untrüglichen Beweis für Rihannas Kokain-Konsum darstellt, ist für die Sängerin einfach nur lächerlich. Laut „Gossip Cop“ ließ sie wissen, jeder Idiot könne erkennen, dass sie sich lediglich einen Joint gebaut hätte. Und dass sich jemand die Nase reibt bedeute nicht zwangsläufig, dass er gerade eine Line gezogen hätte.

Schon beim Coachella-Festival 2012 sah sich Rihanna mit ähnlichen Vorwürfen konfrontiert. Auch damals behauptete sie, sie habe Marihuana geraucht und nichts mit Kokain am Hut.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.