Trauer um Oliver Rath:
Star-Fotograf stirbt überraschend mit 38 Jahren

Oliver Rath (Foto: HauptBruch GbR)

Mit Bestürzung hat die Berliner Promi-Gemeinde die Nachricht vom Tod des Star-Fotografen Oliver Rath aufgenommen. Wie sein Management am Samstag bestätigte, war Rath in der Nacht zu Freitag überraschend gestorben. Er wurde nur 38 Jahre alt und hinterlässt seine Partnerin Tina und zwei Kinder. Über die Umstände seines Todes ist bisher nichts bekannt.

Rath, der 1978 in Heidelberg geboren wurde und seit 2010 in Berlin lebte, galt unter den Stars und Sternchen als äußerst beliebt. So hatte er Größen wie Karl Lagerfeld, Joachim Löw oder Iris Berben genauso vor der Linse, wie Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Jürgen Vogel, Franziska Knuppe, Palina Rojinski oder Sophia Thomalla.

Sein Stil wird meist als roh, erotisch und dennoch ästhetisch beschrieben und überzeugte auch Konzerne wie Adidas, Deichmann oder Air Berlin, die Rath als Fotograf für große Kampagnen buchten.

Die Trauer über den plötzlichen Tod des Fotokünstlers ist riesig. Unzählige Freunde, Wegbegleiter und Bewunderer haben sich bereits in dem extra eingerichteten Kondolenzbuch auf der offiziellen Webseite von Rath verabschiedet.

Auch die Stars brachten ihre Trauer zum Ausdruck. So postete Sophia Thomalla, die als Muse Raths galt, auf Instagram ein Schwarz-Weiß-Foto von Rath und sich, versehen mit dem Symbol eines gebrochenen Herzens.

Auch Wilson Gonzalez Ochsenknecht zeigte sich schockiert und schrieb auf seinem Instagram-Account: „Fassungslos und Sprachlos. Mir fehlen die Worte. Lebe wohl mein guter Freund.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich