Ne-Yo:
Als schwuler Harry Potter unterwegs?

Was für eine Entdeckung: Harry Potter ist nicht nur schwarz, sondern auch schwul. Ok, stimmt natürlich nicht wirklich. Sänger und Songwriter Ne-Yo besuchte am Wochenende den „Capital’s Summertime Ball“ und zeigte sich dabei mit einer Brille à la Harry Potter.

Sein Kommentar zu seinem Harry-Potter-Look: „Wegen meiner Brille wurde ich der schwarze Harry Potter genannt. Das war der Running Gag, der letzten beiden Tage. Also deine Frage ist wirklich verrückt.“

Es war übrigens nicht nur Harry Potter mit dem der R’n’B-Star sich befassen musste. So machte die Website „NewsBuzzDaily.com“ einen angeblichen Interview-Ausschnitt des Musikers publik, in dem er sich als homosexuell geoutet haben soll. Auslöser dafür war wohl die Geschichte über Caitlyn Jenner.

Auf Twitter kommentierte Ne-Yo die Behauptung dann wie folgt: „Ihr solltet inzwischen wissen, dass man nicht alles glauben soll, was man liest. Viel Liebe an Caitlyn Jenner, aber ich bin nicht in dem Team, nicht schwul. Tut mir leid.“ Klare Worte.

Noch mal zurück zu seiner Ähnlichkeit mit Harry-Potter. Hier lag es natürlich auf der Hand, dass er direkt mal nach seinem Lieblingszauberspruch gefragt wurde. Der 35-Jährige würde einen wählen, um damit den Hunger in der Welt abzuschaffen. Wenn es den gäbe, wäre das der beste Zauber für „Harry Potter“-Ne-Yo!

Ne-Yo

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Quelle: Videovalis

von Hirsch Heinrich