Roger Moore:
Will keinen schwarzen oder schwulen Bond

Am 5.11. kommt mit „Spectre“ erst einmal das vierte Bond-Abenteuer mit Daniel Craig in die Kinos. Die Spekulationen um seinen Nachfolger gehen derweil in eine neue Runde.

Idris Elba wird aktuell weiterhin ziemlich hoch gehandelt. Und das obwohl der siebenfache Bond-Darsteller Roger Moore eine Kontroverse ausgelöst hat und sich gegen einen schwarzen Bond ausgesprochen hat. Nun legt er im Interview mit der „Daily Mail“ einen drauf.

Einen weiblichen oder gar schwulen 007 könne er sich nämlich auch nicht vorstellen. „Sie könnten Bond nicht spielen, aus dem einfachen Grund, dass es nicht das war, was Fleming geschrieben hat“, erklärte er. Das Ex-Bond-Girl Famke Janssen ist da aber anderer Meinung.

„Ich bin bereit für einen weiblichen Bond“, verriet sie „Digital Spy“ im Interview. Zudem sei sie begeistert vom neuen Bond-Girl Monica Bellucci, die mit ihren 51 Jahren das älteste Bond-Girl aller Zeiten ist. Bis ein Nachfolger geklärt ist, ist aber auch noch Zeit.

Roger Moore (Foto: HauptBruch GbR)

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Quelle: Videovalis

von Hirsch Heinrich