Berlin Moscow feiert Eröffnung:
Babyglück, Russisch … und ein Haftbefehl!

Große Party zur Eröffnung des russisch-deutschen Restaurants „BERLIN MOSCOW“ an der Prachtmeile Unter den Linden. Direkt gegenüber der Russischen Botschaft soll auf zwei Etagen und 700 Quadratmetern der Lifestyle aus beiden Kulturen verbunden und natürlich gut gegessen und gefeiert werden.

Zur Eröffnung war das Haus rappelvoll. Man sah Prominente wie die schwangere Schauspielerin Lisa Martinek mit ihrem Gatten, Mariella Ahrens Gräfin von Faber-Castell, Barbara Engel (ehemals Herzsprung) sowie die Polit-Prominenz Klaus Wowereit und Wolfgang Thierse. Klaus Wowereit eröffnete das Lokal mit launigen Worten: „Viel Erfolg! Und dass natürlich dieses Haus immer so voll sein mag wie bei der Eröffnung. Auch dann, wenn man selber zahlen muss.“

Glücklich strahlte Lisa Martinek in die Kameras und präsentierte stolz zusammen mit Mann Giulio Ricciarelli ihren Babybauch. Im Interview verriet sie, wann es soweit ist: „Im Frühjahr! Es dauert noch ein bisschen.“ Ob es ein Junge oder ein Mädchen wird, will sich die 39-Jährige allerdings nicht sagen lassen: „Ich finde das so toll ein Kind zu bekommen, da ist es eigentlich egal, ob ein Junge oder ein Mädchen. Ich freue mich über beides.“

Das Ehepaar hat bereits eine Tochter. Lisa Martinek konnte daher schon die Papaqualitäten ihres Mannes testen: „Er ist ein typischer Mann, aber ist trotzdem der perfekte Papa, weil er sich sehr, sehr um seine Tochter kümmert. Das finde ich schon toll. Wir machen das schon beide. Ich meine, die Mama ist am Anfang schon wichtiger. Ich habe sehr lange gestillt, da ist die Mama einfach unschlagbar. Das schafft der Papa nicht.“

Schauspielerin Mariella Ahrens, selbst in Russland geboren, kam mit Feierlaune und ein paar Brocken Russisch im Gepäck, was sie gleich im Interview zum Besten gab. Mariella übersetzte: „Ich habe gesagt, ich kann noch ein bisschen russisch und ich kann auch sagen, was sie möchten.“ Nach ihren russischen Lieblingsgerichten befragt, zögert Mariella keine Sekunde:

„Kaviar! Gibt es aber glaube ich nicht, oder? Ansonsten esse ich gerne, was man auch so ganz normal bekommt, Pelmeni, Piroschggi, das sind alles so Teig-Spezialitäten. Und die Rote-Beete-Suppe, die esse ich auch sehr gerne.“ Ihren Mann Patrick Graf von Faber-Castell hatte Ahrens allerdings zu Hause gelassen und eine Freundin mitgebracht. „Es geht halt nicht immer zusammen“, verriet sie uns.

Schauspielerin Barbara Engel, die Ex-Frau von Bernd Herzsprung, war noch nie in Russland und gestand uns im Interview: „Russland, für mich persönlich hat das so was märchenhaftes. So Sankt Petersburg, da möchte ich unbedingt mal hin, da war ich noch nicht. Und dann würde ich so gerne mal mit der Transsibirischen Eisenbahn fahren. Ansonsten ist Russland und Moskau eiskalt im Moment.“

Einen kleinen Skandal gab es im Vorfeld der Eröffnung. Gegen Star-Gastronom Hans-Peter Wodarz – er ist Gesellschafter im Berlin Moscow – sollte laut einer großen Tageszeitung ein Haftbefehl vorliegen. Der Grund: Wodarz soll einem ehemaligen Geschäftspartner über 100.000 Euro schulden. Im Interview erklärte Wodarz:

„Es waren fürchterliche Schlagzeilen, die ich auch gestern Abend erst erfahren habe um 23 Uhr. Ich habe natürlich keine Stunde geschlafen. Aber seit heute Morgen haben wir mit unserer Anwaltskanzlei alles aus dem Weg räumen können. Es hat sechs, sieben, acht Stunden gedauert. Alles wieder in Ordnung.“ Dann fügt er noch hinzu: „Ich habe ja schon viel erlebt in meinem Leben. Ich bin jetzt fünf Jahrzehnte Gastronom, aber das war schon eine harte Nummer. Es wurde inszeniert und ich kam mir fast vor wie Herr Zumwinkel.“

Hier geht´s zur großen Fotogalerie!

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. schon eklig wie diese „promis“ sich so versammeln wenn e s was umsonst gibt

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.